Letzte Aktualisierung:

Saisonalität auf Pinterest 1
Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dass manche Themen auf Pinterest sehr saisonal sind? Wenn Sie das bei der Erstellung Ihrer Inhalte im Hinterkopf behalten, können Sie dies wunderbar für sich nutzen.

Was ist die Saisonalität auf Pinterest?

Saisonalität bedeutet, dass bestimmte Themen im Jahresverlauf mehr als sonst gesucht werden. Weihnachtsdekoration wird im Frühsommer naturgemäß weniger aufgerufen als im Herbst. Ebenso ist Stricken vermutlich kein Thema, das bei 30°C im Schatten besonders beliebt sein wird.

Diese Saisonalität betrifft jedoch nicht nur Pinterest, sondern das Internet generell. Schwache Zugriffszahlen gibt es beispielsweise auch um die Osterferien, die Feiertage mit ihren langen Wochenenden im Mai und im Juni und natürlich zu Weihnachten und Silvester.

Wie nutze ich die Saisonalität auf Pinterest für mich?

Nachdem Pinterest ein langsameres Medium ist – sprich Pins brauchen länger bis sie reifen – sollten Sie passende saisonale Inhalte schon Wochen vorher veröffentlichen. Manche Pinner haben bei wichtigen saisonalen Themen, wie z.B. Muttertag, oft auch schon acht Wochen vorher gute Ergebnisse.

Saisonal können jedoch nicht nur spezielle Anlässe sein. „Rezepte mit sommerlichen Getränken, die erfrischen“ oder „leichte Pastarezepte für heiße Tage“ können Sie ruhig schon Anfang April bringen, denn es gab durchaus schon Ende April 28°C.

Nicht umsonst passen große Internetplattformen ihre Preise nach dem Wetter an! Das Wetter hat auf unser Internetnutzungsverhalten einen größeren Einfluß als wir oft denken.

Tipp: Räumen Sie auch Ihre Boards nach den Saisonen auf!

Ich habe keine saisonalen Inhalte

Saisonale Inhalte sind wunderbar für Rezepte, DIY-Blogger, Gartenfreunde usw. Was aber machen Sie, wenn Ihr Inhalt keiner Saisonalität unterliegt? Gibt es eine Möglichkeit, die Saisonalität dennoch für sich zu nutzen?

Denken Sie an Ihre Zielgruppe!

Wer ist Ihre Zielgruppe und welchen saisonalen Einflüssen unterliegt sie? Diese Fragen sollten Sie sich unbedingt beantworten. Wir werden alle sehr von Feiertagen und dem Wetter beeinflußt. Bei Eltern von schulpflichtigen Kindern kommen die Ferien noch dazu. Kinderlose Paare werden weniger in den Sommerferien verreisen als Eltern usw.

Wenn Sie Dienstleistungen für Webseiten anbieten, könnte Ihr saisonaler Inhalt beispielsweise lauten: „Frühjahrsputz für Ihre Webseite“.

Der Frühling wird immer mit etwas Neuem, einer Aufbruchsstimmung assoziiert, der Sommer mit heißen Temperaturen, der Herbst mit Ernte und im Winter wollen wir es uns zuhause gemütlich machen. Spinnen Sie diese Assoziationen weiter und versuchen Sie darüber passende Inhalte zu erstellen.

auch interessant:  5 Pinterest Boards, die jeder Reiseblogger haben sollte

Tipp: Nutzen Sie einen Jahresplaner und markieren Sie Saisonen, für die Sie Inhalte erstellen können und planen Sie voraus!

Analyse der Saisonalität

Wenn Sie viele saisonale Inhalte haben, können Statistiken schnell auch frustrieren. In unserer Facebook-Gruppe zu Pinterest klagen oftmals Blogger, die sich viel Mühe machen, über starke Schwankungen bzw. Rückgänge.

Sehen Sie sich Ihre Pinterest Statistiken bzw. Google Analytics an, ob Sie in der Vergangenheit einzelne Pins identifizieren können, die von bestimmten Feiertagen abhängen.

Tipp: Ärgern Sie sich nicht über rückläufige Zahlen, sondern finden Sie die Ursache und nutzen Sie dieses Wissen für die Zukunft!

Zeit sparen mit bestehenden Inhalten

Nutzen Sie die Zeit vor Ihren wichtigen Saisonen zum Aufräumen. Verschieben Sie saisonale Boards in Ihrem Pinterest-Account und prüfen Sie die Inhalte. So sehen Sie auch, welche Themen im Vorjahr gut angekommen sind. Bei diesen lohnt es sich vielleicht, einfach neue Grafiken zu erstellen. Schauen Sie sich hierbei auch gleich die Keywords und Beschreibungen Ihrer Boards und Pins an und aktualisieren Sie sie gegebenenfalls.

Aufräumaktionen bringen Sie möglicherweise auch wieder auf neue Ideen und Ihr Redaktionsplan füllt sich schneller.

Tipp: Lesen Sie hier die Tipps zum Zeitsparen auf Pinterest.

Tipps zur Saisonalität auf Pinterest für Newbies

  • Bleiben Sie ruhig und machen Sie Ihren Pinterest-Erfolg nicht von Schwankungen abhängig. Setzen Sie sich stattdessen z.B. für 6 Monate ein Ziel und prüfen Sie nach der Zeit, ob Sie es erreicht haben.
  • Achten Sie auf Trends in Ihrer Nische! Welche Inhalte können Sie wann für die nächste Saison erstellen?
  • Erwarten Sie keine Erfolge über Nacht! Pinterest ist der Iron Man und kein Sprint 😉 Pins brauchen Zeit bis sie reifen. Dafür erhalten Sie später auch von jahrealten Pins kontinuierlich Traffic.
  • Vergleichen Sie Ihre Zahlen nicht mit anderen Nutzern. Ihre Inhalte sind einzigartig und so sind es Ihre Zahlen.
  • Lesen Sie hier Anregungen, was Sie im Frühling, Sommer, Herbst und Winter pinnen könnten.
  • Überlegen Sie sich, welche Inhalte Sie haben, die Sie neu aufbereiten können. Stichwort: Content Repurposing.

Sie möchten mehr über Pinterest erfahren? Dann melden Sie sich hier für den kostenlosen E-Mail-Kurs an. Sie erhalten Expertentipps bequem in Ihr Postfach!

Kostenloser E-Mail-Kurs
für Pinterest
In diesem kostenlosen E-Mail-Kurs bekommen Sie in 5 Tagen die wichtigsten Dinge über Pinterest in kleinen Häppchen bequem in Ihr Postfach!
Mit der Anmeldung stimmen Sie zu, den E-Mail-Kurs und regelmäßige Tipps, sowie Neuigkeiten und Termine per E-Mail zu erhalten.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

auch interessant:  5 Regeln für gute Pins

Saisonalität auf Pinterest 2