Letzte Aktualisierung:

13 Tipps für mehr Pinterest Follower

Pinterest ist – richtig gemacht – ein riesen Trafficbringer für Seiten! In unseren 11 Tipps haben wir schon die Basis zusammengestellt. Heute beschäftigen wir uns mit dem Aufbau Ihrer Followerzahlen.

13 Tipps für mehr Pinterest Follower

#1 Freunde einladen & anderen folgen

An sich eine No-na-Aussage, dennoch wird gerne vergessen, seine eigenen Freunde einzuladen. Folgen Sie dann als zweiten Schritt anderen mit ähnlichen Interessen. Oftmals funktioniert der Mechanismus wie auf Twitter und diejenigen folgen Ihnen einfach aus Freundlichkeit ebenfalls.

#2 Pinterest in Facebook integrieren

Integrieren Sie Ihr Pinterest Profil mit einer App in Ihre Facebook-Seite. Hierfür gibt es kostenlose Varianten: geben Sie einfach in das Suchfeld „Pinterest App“ ein und suchen Sie sich eines aus.

#3 Promoten Sie Ihren Pinterest Account auf Facebook

Wenn Sie sowohl Ihren Account als auch einzelne Boards regelmäßig posten, werden Sie auch so neue Follower gewinnen.

#4 Neue Pinterest User

Bei den Einstellungen für die Benachrichtigungen können Sie einstellen, dass Sie benachrichtigt werden, wenn sich einer Ihrer Freunde registriert. Folgen Sie ihnen dann und schreiben Sie Ihnen eine Nachricht. Die Chancen stehen gut, dass Sie so einen weiteren Follower gewinnen.

#5 Machen Sie Ihren Content pinnbar

Integrieren Sie den Pin It-Button auf Ihrer Seite. Wenn Sie WordPress verwenden, gibt es dafür einfache Plugins. Der Pin it-Button ist eine Handlungsaufforderung und so werden vermehrt Inhalte Ihrer Seite auf Pinterest landen. Das wiederum sehen mehr Menschen und so steigt Ihre Followerzahl kontinuierlich.

#6 Schreiben Sie gute Beschreibungen

Pinterest ist eine Suchmaschine! Und Suchmaschinen lieben Keywords – also Stichworte, nach denen auch gesucht wird. Welche für Sie relevant sind, können Sie mit einer einfachen Suche auf Pinterest prüfen. Denn einerseits schlägt Pinterest schon vor, was Sie suchen könnten, andererseits werden Ihnen auch verwandte Pins angezeigt. Diejenigen, die weiter oben angezeigt werden, sind daher relevanter für Ihr gesuchtes Thema. Schauen Sie einfach, wie bei diesen Pins die Beschreibungen gesetzt sind. Setzen Sie bei jedem Pin eine Beschreibung.

#7 Nutzen Sie den Alt-Text Ihrer Bilder

Wenn Sie ein Bild hochladen, sollten Sie auch immer den ALT-Text des Bildes. Das ALT Attribut soll einen alternativen (!) Text für ein Bild enthalten, um den Inhalt des Bildes auch dann zugänglich zu machen, wenn der User-Agent (z.B. der Browser) keine Bilder unterstützt oder der Benutzer das automatische Laden von Bildern deaktiviert hat. User-Agents die mit Bildern nichts anfangen können sind u.a. Robots von Suchmaschinen, die zwar Bilder nicht verstehen, aber den ALT-Text in ihre Datenbank aufnehmen können Ein sinnvoller ALT-Text kann also auch die Plazierung in den Suchmaschinen positiv beeinflussen. So auch in Pinterest!

auch interessant:  Pinterest – Tipps für mehr Klicks

#8 Pinnen Sie gute Inhalte

Wenn Sie regelmäßig hochwertigen Content pinnen, können Sie sich so einen Expertenstatus erarbeiten. Das steigert Ihre Glaubwürdigkeit und wird auch Ihre Followerzahl steigern.

#9 Erstellen Sie mindestens 15 Boards

Wenn Sie Boards zu unterschiedlichen Themen haben, dann werden Sie auch dadurch schon mehr Follower anziehen.

KaleidoCom auf Pinterest

 

#10 Entwickeln Sie Anleitungen

Anleitungen, Tutorials und Infografiken sind gern gepinnter Content. Mit Canva lassen sich einfache Grafiken erstellen.

#11 Erstellen Sie Boards, die Ihre Inhalte promoten

Sie sollten natürlich nicht nur eigene Inhalte pinnen, sondern auch Inhalte, die zu Ihrer Branche/Ihrer Nische passen. Dennoch sollten sie mindestens ein Board haben, das ausschließlich Ihren Inhalten gewidmet ist.

Es spricht überhaupt nichts dagegen, wenn Sie zu einem Inhalt mehrere Bilder hochladen. Das bringt Abwechslung und so können Sie auch unterschiedliche Zielgruppen ansprechen.

#12 Geben Sie Ihren Boards sinnvolle Namen

Dieser Punkt ist ebenso wichtig wie die Punkte 6 und 7! Denn auch die Boardnamen sollten dem Betrachter auf den ersten Blick kommunizieren, was das Board beinhaltet. Gut ausgesuchte Boardnamen ziehen mehr Follower an als kreative Wortspiele.

#13 Weisen Sie auf Ihrer Webseite auf Ihren Pinterest Account hin

Ihr Pinterest Account sollte auf jeden Fall auf Ihrer Webseite zu finden sein. Es gibt auch einfache Pinterest Widgets, die man recht einfach einbauen kann. Diese verlangsamen jedoch meist die Seite. Ein Hinweis mit einem Button im Header Ihrer Webseite ist jedoch das Minimum.

Ein tolles Plugin für WordPress ist Milotree (Affiliate-Link). Es ist DSGVO konform und generiert ein unaufdringliches Pop-up, das auf Ihr Pinterest-Profil hinweist. Probieren Sie es aus, es gibt einen kostenlosen Testzeitraum.

Haben Sie noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns über einen Kommentar!

Unsere kostenlose Checkliste können Sie hier herunterladen:

Kostenloser 5 Tage E-Mail-Kurs
für Pinterest
PLUS: Merkblatt "14 Check-Punkte für Pinterest" und Zugang zur exklusiven Facebook-Gruppe.
Mit der Anmeldung stimmen Sie zu, den E-Mail-Kurs und regelmäßige Tipps per E-Mail zu erhalten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

13 Tipps für mehr Pinterest Follower