Kommentare

  • Ein sehr interessanter Beitrag. Die Gruppenboards sind sicherlich eine tolle Sache. Generell nutze ich Pinterest aber bisher noch nicht so stark, sollte das aber vielleicht mal ändern, weil ich immer wieder höre, dass man damit ziemlich viel Traffic generieren kann.

    • Liebe Nicole,

      danke für Dein Feedback! Ich würde Pinterest auf jeden Fall eine Chance geben, denn es zahlt sich aus 🙂

      Liebe Grüße
      Barbara von KaleidoCom

  • Hallo,
    ein sehr ausführlicher und hilfreicher Artikel für einen Neuling wie mich.Mit diesem Artikel bin ich dabei mein Pinterest Account einzurichten.
    Vielen Dank!
    Grüße
    Frank

  • Vielen Dank für den hilfreichen Beitrag!
    Möchte nun auch aktiver auf Pinterest werden, jedoch blicke ich bei manchen Dingen noch nicht so ganz durch.
    Beispielsweise wie das mit dem Repinnen funktioniert.
    Aber man lernt nie aus!
    Liebe Grüße,
    Peter

    • Hallo Peter,

      freut mich, dass Du den Beitrag hilfreich findest!
      Wenn Du Pinterest für Dein Business nutzen möchtest, mach doch mal den kostenlosen E-Mail-Kurs.
      Und repinnen heißt einfach, dass Du Dir einen fremden Pin auf einem eigenen Board (dt. Pinnwand) „merkst“.

      Liebe Grüße
      Barbara

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kostenloser E-Mail-Kurs für Pinterest
Mit der Anmeldung stimmen Sie zu, den E-Mail-Kurs und regelmäßige Tipps, sowie Neuigkeiten und Termine per E-Mail zu erhalten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Blogheim.at Logo
Holen Sie sich hier Ihr Merkblatt für 27 Posting Ideen!
Ideen für Ihre Facebook-Seite die funktionieren!
Wir hassen Spam und respektieren Ihre Privatsphäre!