Auch im deutschsprachigen Raum wird Virtuelle Assistenz immer bekannter und beliebter. So ist es nicht verwunderlich, dass sich immer mehr mit diesem Geschäftsmodell selbstständig machen. Pinterest ist ideal für das Portfolio.

6 Gründe, warum Pinterest ideal für Virtuelle Assistenz ist

Pinterest gibt es zwar bereits seit 2010. Im deutschsprachigen Raum ist es jedoch erst seit wenigen Jahren richtig präsent – vor allem für Unternehmen.

Gerade kleinere Unternehmen und Solopreneure greifen gerne auf die Dienste virtueller Assistenten (VA) zurück, um Arbeiten auszulagern. Unter vielen Leistungen, die abgegeben werden können, eignet sich Pinterest besonders.

#1 Pinterest Nutzerzahlen steigen

Seit Pinterest an der Börse ist und die Promoted Pins auch bei uns eingeführt wurden, steigen die Nutzerzahlen außerhalb US ebenso rasant.

Der Roll-out der Anzeigen hat auch mehr Aufmerksamkeit von Digital Advertising Agenturen gebracht, die Pinterest nun endlich einfacher an Kunden verkaufen können.

Je mehr relevante und aktuelle Inhalte Nutzer auf Pinterest finden, desto mehr steigt auch die Verweildauer und damit auch die Chance für Unternehmen, ihre Zielgruppe zu erreichen.

Je mehr Unternehmen Erfolg auf Pinterest haben, desto interessanter wird es für sie.

Fazit: Eine Chance für virtuelle Assistenten sich zu positionieren!

#2 Pinterest benötigt kein Social Media Management

Pinterest ist eine Suchmaschine und kein Social Media. Darum ist auch kein Social Media Management im klassischen Sinn nötig. Auch Community-Management wird in Wahrheit nicht benötigt, denn die Funktionen, die Pinterest für den Dialog eingeführt hat, haben sich bis jetzt noch nicht durchgesetzt.

Darum benötigen Sie auch keine Social Media Guidelines, die für die externe Betreuung von Facebook oder Instagram essentiell sind.

Fazit: Einfache Übernahme eines Unternehmensaccounts durch externe Betreuung (VA).

#3 Pinterest erfordert Erfahrung

Pinterest wurde lange Zeit in klassischen Social Media Management Ausbildungen maximal angerissen. Die Betreuung eines Pinterest Accounts erfordert jedoch Erfahrung, die viele Social Media Manager nicht haben, weil Pinterest in Agenturen auch kaum Thema war.

Viele Pinterest Services von großen Agenturen bieten daher auch nicht die Qualität, die wünschenswert wäre.

Fazit: Mit Erfahrung aus der Betreuung eines eigenen Pinterest Accounts und gezielter spezifischer Weiterbildung, kann die Virtuelle Assistenz für Unternehmen eine gute Alternative zu einer Agentur sein.

auch interessant:  Online-Programm Virtuelle Assistenz für Pinterest

#4 Pinterest kann automatisiert werden

Nicht nur durch den Wegfall des Community Managements ist Pinterest ideal, um es auszulagern, sondern auch durch die Möglichkeit der Automatisierung.

Pinterest hat offizielle Partner, die Tools anbieten, mit denen das Posten automatisiert werden kann. Das beliebteste Tool ist Tailwind.

Fazit: Durch die Automatisierung ist die Betreuung durch eine Virtuelle Assistenz einfach zu implementieren.  Es ist dadurch weder zeit- noch ortsgebunden.

#5 Pinterest Services sind sehr unterschiedlich

Je nach beruflichem Hintergrund und Ausbildung können virtuelle Assistenten auch unterschiedliche Services anbieten. So gibt es selbstverständlich auch verschiedene Levels wie

  • Pinterest Account Set-up
  • Keyword Recherche & SEO Kenntnisse
  • Pin Design
  • Pin Texte
  • Pinterest Strategie
  • Analyse
  • Werbeanzeigen

Fazit: Kaum eine virtuelle Assistenz kann alleine alle Services abbilden. So gibt es genügend Möglichkeiten, sich zu positionieren.

auch interessant:  Pinterest in der Virtuellen Assistenz

#6 Mehr Pinterest Kunden möglich

Da Pinterest kein zeitaufwendiger Dialogmarketing-Kanal ist und die Automatisierungstools Zeit sparen, können spielend mehrere Kunden betreut werden.

Eine virtuelle Assistenz muss sich nicht aus Zeitgründen nur auf einen Kunden konzentrieren.

Fazit: Mehr Kunden bedeutet nicht nur mehr Abwechslung, sondern auch mehr Sicherheit.

Bonustipps: Wie Sie sich als Pinterest VA vermarkten

Gratulation! Sie haben sich dafür entschieden, Pinterest Betreuung als Dienstleistung in Ihr Portfolio aufzunehmen.
Damit das auch ein Erfolg wird, brauchen Sie Qualität und Sichtbarkeit im Markt.

  1. Lassen Sie sich von jemandem mit Pinterest Insider-Wissen ausbilden.
  2. Sprechen Sie in den sozialen Medien von Ihrem neuen Standbein, überall und immer wieder.
  3. Schreiben Sie einen Vermerk in Ihrer E-Mail Signatur.
  4. Verlosen Sie ein paar Arbeitsprobestunden in Ihrer E-Mail-Liste und holen Sie dann Referenzen ein.
  5. Treten Sie einer Community von PVA bei, in der Sie sich austauschen und auf dem neusten Stand halten können.

( → diese Bonustipps sind von Marketing- und Mindset-Coach Claudia Heimgartner)

Das braucht es, um eine herausragende Pinterest Assistenz zu sein

Eine Virtuelle Assistenz für Pinterest 

  • hat Ahnung von Online-Marketing-Mechanismen,
  • weiß, wie gute Texte und Überschriften funktionieren,
  • hat ein Auge für gute Grafiken,
  • kann Pinterest SEO
  • und bildet sich ständig weiter.

Pinterest ist ideal, um es an eine virtuelle Assistenz auszulagern. Doch gerade beim Thema Pinterest trennt sich momentan die Spreu vom Weizen. Viele, die Pinterest Services anbieten, haben schlichtweg zu wenig Ahnung.

Viele haben irgendeinen Kurs gemacht und glauben, Sie können Kundenaccounts übernehmen. Doch, um Kunden und ihre Accounts erfolgreich zu betreuen reicht kein Selbstlernkurs, der vielleicht nicht einmal mehr aktuell ist.

Um Kunden und ihre Accounts erfolgreich und nachhaltig zu betreuen, brauchen Sie Insider-Tipps und Insider-Wissen.

Heben Sie sich ab!
Und werden Sie eine Virtuelle Assistenz, die weiterempfohlen wird und schnell ausgebucht ist.

Werden Sie zur erfolgreichen VA für Pinterest!

Und sichern Sie sich jetzt einen Platz im 3-wöchigen Online-Programm, in dem Sie zur Top-VA ausgebildet werden.

  • Nach der Ausbildung haben Sie die Sicherheit, dass Sie Ihre Kunden im Griff haben und perfekt betreuen.
  • Mit der Teilnahme können Sie für 12 Monate das Label „Autorisierter Partner von Kaleidocom“ führen, werden auf der Partnerseite gelistet und haben so einen neutralen Nachweis über Ihre Fähigkeiten.