Letzte Aktualisierung:

Sie möchten wissen, wie Ihre Pins besser gefunden werden?
Pinterest ist eine Suchmaschine für Bilder. Damit Ihre Pins auch in den Suchergebnissen auftauchen, müssen Sie ein paar Dinge beachten.

5 Tipps, wie Ihre Pins auf Pinterest besser gefunden werden

#1 Gute Beschreibung setzen

Pinterest selbst gibt folgende Empfehlung ab:

Write detailed descriptions. Make sure the description invites Pinners to learn more about your business. Descriptions should mention the most compelling aspects of your Pin and hint that there is more to discover on your website. You should also include a strong call to action, using words like ‘shop,’ ‘make,’ ‘find’ or ‘buy.’

Eine gute Beschreibung kommt in wenigen Worten auf den Punkt und gibt genügend Information, damit schnell eine Entscheidung getroffen werden kann, ob es interessant ist, darauf zu klicken.

Ein Beispiel:

Sie möchten wissen, wie Ihre Pins besser gefunden werden? Klicken Sie hier für 5 erprobte SEO Tipps.

Ein schlechtes Beispiel für eine Beschreibung wäre:

Pinterest Tipps | Pinterest Marketing Tipps | Pinterest SEO | Social Media Tipps

Tipp: Schreiben Sie die Beschreibung für den Leser und inkludieren Sie relevante Keywords, aber betreiben Sie kein Keyword stuffing. Setzen Sie zum Schluß eine Handlungsaufforderung, die den Leser zum Klicken animiert.

#2 Für die Suchmaschine Pinterest optimierte Titel finden

Sie nutzen hoffentlich schon Rich Pins? Rich Pins ziehen hilfreiche Informationen von Ihrer Seite und zeigen sie auf dem Pin an, zum Beispiel die Überschrift eines Artikels.

Darum sollte auch der Titel Ihres Artikels mit aussagekräftigen Keywords versehen sein.

Hier ein Beispiel von der Haushaltsfee:

12 Möglichkeiten, Cola im Haushalt zu nutzen

Dieser Titel lädt ein, mehr darüber erfahren zu wollen. Denn vielleicht kennen Sie eine oder zwei Möglichkeiten, aber gleich 12 auf dem Silbertablett serviert zu bekommen? Da lohnt sich doch eine nähere Betrachtung, oder?

#3 Gute Board-Titel und Board-Beschreibungen verfassen

Ein weiterer wichtiger Faktor für die Auffindbarkeit sind die Titel und Beschreibungen Ihrer Boards. Diese sollten ebenfalls für Sie wichtige Keywords enthalten.

Überlegen Sie sich, wie andere nach Ihren Themen suchen würden und machen Sie sich eine Liste. Ein gute Variante ist auch zu stöbern, was andere in ihren Beschreibungen anführen und auch die automatischen Vorschläge von Pinterest selbst zu nutzen.

auch interessant:  Pinterest – Tipps für mehr Klicks

#4 Bildnamen & Alt-Text setzen

Da Pinterest keine Weiterleitungen mag, dürfte die Suchmaschine auch die Quellen überprüfen. Insofern ist nicht nur der Alt-Text des Bildes wichtig, sondern auch der Name der Bilddatei.

Ein schlechtes Beispiel wäre, wenn Sie Bilder hochladen, deren Dateinamen zum Beispiel DSC7235 lauten. Ändern Sie also den Namen der Datei schon vor dem Hochladen auf einen sinnvollen.

Ein Beispiel aus diesem Beitrag:

Der HTML-Code sollte beschreibende Links haben.

<img class=“aligncenter wp-image-1616 size-large“ src=“https://www.kaleidocom.at/wp-content/uploads/2017/07/Pins-besser-gefunden-1024×536.jpg“ alt=“Sie möchten wissen, wie Ihre Pins besser gefunden werden?“ width=“960″ height=“503″ />

An diesem Beispiel des HTML-Codes sehen Sie, dass sowohl die Bilddatei, als auch der Alt-Text sinnvoll gesetzt sind.

Edit April 2019: Pinterest zieht nun nicht mehr den Alt-Text des Bildes, sondern den Titel des Beitrags. Wie Sie dennoch eine separate Beschreibung für Pinterest erstellen, erfahren Sie hier.

#5 Pinterest Analytics nutzen

Pinterest bietet allen Business-Accounts ein tolles und mächtiges Analyse-Tool – kostenlos!

Damit können Sie Ihren Account, Ihre Boards und Ihre Pins optimieren. Denn die Daten, die dort gesammelt werden, helfen Ihnen, die besten Pins und Boards herauszufinden. Repins sind das A und O auf Pinterest, denn daran wird der Erfolg eines Pins bei Pinterest gemessen.

Analysieren Sie regelmäßig Ihre Statistiken und machen Sie mehr von dem, was funktioniert! Hier finden Sie Tipps für die Interpretation der Pinterest Analytics.

Wenn Sie noch keinen oder wenig Erfolg auf Pinterest haben, melden Sie sich doch für den kostenlosen E-Mail-Kurs an! Hier erhalten Sie Expertentipps bequem in Ihr Postfach!

Kostenloser E-Mail-Kurs
für Pinterest
In diesem kostenlosen E-Mail-Kurs bekommen Sie in 5 Tagen die wichtigsten Dinge über Pinterest in kleinen Häppchen bequem in Ihr Postfach!
Mit der Anmeldung stimmen Sie zu, den E-Mail-Kurs und regelmäßige Tipps, sowie Neuigkeiten und Termine per E-Mail zu erhalten.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Sie möchten wissen, wie Ihre Pins besser gefunden werden? Klicken Sie hier für 5 erprobte SEO Tipps.