Aktualisiert: 5. Januar 2023

Für Betreiber eines Onlineshops gibt es auf Pinterest das Verified Merchant Programm. Erfahre hier, was Produkt Pins sind und wie du dich für das Programm bewerben kannst.

Was ist das Pinterest Verified Merchant Programm?

Mit dem Verifizierte-Händler-Programm (Verified Merchant Program) will Pinterest Nutzern helfen, geprüfte Marken und Shops erstens von Fälschungen zu unterscheiden und zweitens, bei dir zu kaufen oder nach Produkten zu suchen.

Die Vorteile für den Shop-Besitzer sind:

  • Die Berechtigung zum Vertrieb deiner Produkte innerhalb der Shopping-Umgebungen auf Pinterest,
  • ein blaues Häkchen auf dem Profil und den Pins, durch das Nutzer wissen, dass der Shop geprüft ist,
  • Informationen zum Preis und zur Verfügbarkeit auf allen Produkt-Pins,
  • ein Shoppen-Tab auf dem Profil, über das Nutzer ganz einfach auf Pinterest die Produkte sehen können und
  • Zugriff auf die „Conversion-Insights“, die die Gesamtwirkung der Paid und organischen Pins auf die Verkäufe misst.

Anmerkung: Es gibt auf Pinterest aktuell auch noch einen roten Haken im Profil. Diesen kannst du jedoch nicht beantragen, denn der wird meist „verliehen“ und ist Prominenten, Marken und Medien vorbehalten. So sollen zum Beispiel Nutzer das Pinterest-Konto eines Prominenten leicht von einer Fanseite unterscheiden können.

Welche Voraussetzungen braucht ein Shop, um für das Verified Merchant Program geeignet zu sein?

Bevor du dich für die Aufnahme in das Pinterest Verified Merchant Programm bewerben kannst, musst du diese drei Voraussetzungen erfüllen:

  1. Der Produktkatalog muss verknüpft sein. Dies geschieht mittels eines Produktfeeds, damit die Preise und Produktinformationen bei den Produkt-Pins auf dem neuesten Stand sind. Mindestens 50 % der Produkte müssen erfolgreich eingepflegt werden. Bei Woocommerce und Shopify geht das mittlerweile sehr einfach.
  2. Das Pinterest-Tag muss implementiert sein.
  3. Du musst die Händerrichtlinien erfüllen.

Mehr Informationen dazu erhältst du auf den Hilfeseiten von Pinterest. >

Dein Pinterest Account sollte auch zumindest 3 Monate bestehen. Selbstverständlich sollte auch die im Account verifizierte Webseite mit deiner Webseite übereinstimmen.

Tipps, um schneller zugelassen zu werden

Pinterest hat für die Händler des Programms sehr hohe Kriterien, was die Qualität der Webseite betrifft. Achte daher unbedingt vor der Einreichung, dass …

  • … du eine fehlerfreie Webseite hast ohne Grammatik- und Tippfehler.
  • … du nicht auf eine andere Webseite umleitest.
  • … deine Produktbilder eine gute Auflösung und Qualität haben.
  • … keine Mehrfach-Pop-ups laufen oder Pop-ups mobil schwer oder gar nicht geschlossen werden können.
  • … du nicht mit Stockfotos arbeitest.
  • … die Produkte verfügbar sind.
  • … deine Versand- und Rückgabebedingungen, sowie die Zahlungsbedingungen und das Impressum einfach und schnell erreichbar sind.

Sollte deine Bewerbung abgelehnt worden sein, gehe diese Dinge noch einmal durch, mach Verbesserungen und bewirb dich nach 30 Tagen noch einmal.

Was sind Produkt Rich Pins?

Rich Pins gibt es für Artikel, Rezepte und Produkte.

auch interessant:  Pinterest verifizieren & Rich Pins beantragen

Wenn du Produkte auf der Webseite hast und diese als Rich Pins auf Pinterest zeigen möchtest, muss deine Webseite bestimmte Daten senden. Diese Daten müssen den aktuellen Preis, die Verfügbarkeit und eine Produktbeschreibung beinhalten.

Ein Produkt Rich Pin zeigt daher nicht nur mehr Informationen als ein normaler Pin, sondern, wenn du auf der Webseite Änderungen vornimmst, wird der Rich Pin auch entsprechend automatisch aktualisiert.

Welche Metadaten deine Seite dafür senden muss, kannst du hier nachlesen. Bei den meisten Shopsystemen (z.B. Shopify) ist das automatisch inkludiert und du musst dir keine weiteren Gedanken machen, sondern nur noch die Rich Pins beantragen.

Achte auch unbedingt darauf, dass du die rechtlichen Rahmenbedingungen für Preisauszeichnung u.Ä. einhältst. Mehr dazu erfährst du im Beitrag der IT-Recht Kanzlei München.

Collection-Pins (Kollektions-Pin)

Wenn ein Nutzer auf einen Kollektions-Pin tippt, wird unten rechts das Suchsymbol angezeigt. Wird auf dieses geklickt, erscheinen weiße Punkte auf dem Pin. Diese können Nutzer anklicken, um gleiche oder ähnliche Produkte anzuzeigen und zu kaufen.

Ein Kollektions-Pin, auch Shop-Pin genannt, ist ein Pin auf dem mehrere Produkte oder Produkt Pins zusammengefasst werden können.
Drei bis 24 Produkte lassen sich auswählen, um auf einem Pin integriert zu werden. Diese werden dann am Pin direkt unter der Überschrift „Shop the Look“ angezeigt. Hier siehst du ein Beispiel.

Du kannst so beispielsweise eine Kollektion präsentieren oder verwandte Produkte. Um einen Pin zu taggen, klicke auf das Label links oben im Pin und es öffnet sich das Menü zum Markieren der Produkte.

Kollektions-Pins sind auch ein eigenes Anzeigenformat für Desktop (Stand Nov. 2020).

Eine Kollektionsanzeige ist ein Anzeigenformat, das als Kombination aus einem großen Hero-Element gefolgt von drei kleineren, sekundären Elementen angezeigt wird. Das Hauptelement wird als Hero-Kreativmaterial bezeichnet und die kleineren, sekundären Elemente als sekundäres Kreativmaterial. Kollektionsanzeigen erscheinen auf Mobilgeräten im Pinterest-Feed. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Alle Informationen zu den Shopping-Features für Unternehmen kannst du hier nachlesen.

Du möchtest in einer kompakten persönlichen Coaching-Einheit erfahren, wie du Pinterest richtig nutzt und neue Kunden anziehst? Dann buche jetzt deinen 1:1 Gesprächstermin.

Hier geht es zum Coaching >