Letzte Aktualisierung:


Pinterest ist in Bloggerkreisen schon längst eine Konstante. Denn mit sinkender organischer Reichweite auf Facebook hat die Bildersuchmaschine Pinterest für stetig hohe Zugriffszahlen gesorgt. Warum Unternehmen gerade jetzt auf Pinterest setzen sollten, erfahren Sie hier.

5 Gründe, warum sich Unternehmen jetzt mit Pinterest Marketing beschäftigen sollten

Pinterest sagt Ihnen was? Und Sie fragen sich, warum das Bildernetzwerk gerade jetzt so oft auch von Unternehmen zur Sprache gebracht wird?

Viele Unternehmen bekommen über Pinterest Zugriffe auch ohne, dass Sie etwas dafür tun. Warum? Weil Nutzer pinnen, was Ihnen gefällt! Und wenn Sie schöne Bilder auf Ihrer Webseite haben und diese nicht für Pinterest gesperrt haben, werden die Fotos über kurz oder lang auch auf Pinterest landen.

Stellen Sie sich also vor, wie hoch der Traffic auf Ihre Webseite sein könnte, wenn Sie Pinterest professionell nutzen und in Ihre Marketing-Strategie implementieren!

Warum Sie das gerade JETZT tun sollten?

#1 Pinterest ist an der Börse

Seit April 2019 ist Pinterest an der New Yorker Börse NYSE unter dem Kürzel PINS notiert. Die Gerüchte haben sich schon zum Jahresende 2018 verdichtet und mit der Ausrollung der Anzeigenplattform im deutschsprachigen Raum war der letzte Schritt gesetzt.

Damit ist Pinterest auch für Mediaagenturen bei uns interessant geworden. Doch nur wenige Unternehmen haben sich in den vergangenen Jahren intensiv mit Pinterest beschäftigt. Somit ist die Ausgangssituation momentan ähnlich wie auf Facebook vor mehreren Jahren. Wenige waren professionell vertreten, aber diese waren kostengünstig sehr erfolgreich. Das ist Ihre Chance, die Sie unbedingt nutzen sollten!

#2 Pinterest hat erst 250 Millionen Nutzer

Gerüchte besagen zwar, dass sie Zahl schon bei 265 Mio. liegt, aber dennoch ist die Zahl weit von Facebook- oder Instagram-Nutzerzahlen entfernt. Und das ist gut! Denn wenn sich noch nicht so viele Nutzer dort tummeln, dann ist die Bildersuchmaschine noch nicht überladen und die Nutzer auch noch nicht gesättigt.

Es geht bei Pinterest auch nicht um Selbstdarstellung, sondern um Inspiration. Die Menschen nutzen Pinterest zur Planung und sind dabei offen für Neues. Das ist eine riesen Chance, mit Ihren Produkten und Dienstleistungen an einem früheren Punkt im Verkaufsprozess einzuhaken.

#3 Pinterest ist eine Suchmaschine

Auf Pinterest suchen die Menschen nach Inspiration und merken sich Dinge in sinnvoll angelegten Alben, um später wieder darauf zugreifen zu können. Ein Algorithmus bestimmt, welche Pins für Nutzer aufgrund Ihrer Interessen und Suchen interessant sind.

auch interessant:  Wie Pinterest mein Marketing pusht

Jeder Pin von Ihrer Webseite ist auch wieder mit Ihrer Webseite verlinkt und bringt Ihnen dadurch Besucher, die Sie auf Ihrer Webseite zu Kunden machen können.

Pinterest ist kein Social Media, darum ist auch kein aufwendiges Community Management nötig.

#4 Pinterest funktioniert für (fast) alle Branchen

Pinterest funktioniert, wenn Sie eine Webseite haben und verstanden haben, wie die Bildersuchmaschine arbeitet. Erfolgreiche Pins fesseln die Aufmerksamkeit der Nutzer, machen Sie neugierig und werden dadurch geklickt.

Der Klick auf den Pin sollte Ihr Ziel sein. Das funktioniert mit kreativen und inspirierenden Inhalten, die aus guten Bildern und guten Texten bestehen.

#5 Pinterest ist langlebig

Die durchschnittliche Halbwertszeit von einem Post auf Twitter oder Facebook liegt zwischen 15 und 90 Minuten. Pins können, je älter sie sind, sogar noch besser und erfolgreicher werden! Denn je interessanter ein Pin gestaltet ist, desto öfter wird er auch noch Monate später weitergepinnt.

Selbst jahrealte Pins können ganz ohne weitere Maßnahmen noch tolle Zugriffe auf die eigene Webseite bringen.

Sie können Inhalte nach den Trends und Saisonen schön vorplanen und später bequem die Früchte ernten.

Doch Pinterest wird sich gerade jetzt, weil es an der Börse ist, schneller ändern und neue Funktionen bringen. Auch der Algorithmus wird sich stetig weiterentwickeln.

Sie können sich jetzt selbst in der Pinterest-Bibliothek einlesen, den kostenlosen E-Mail-Kurs machen, der Facebook-Gruppe beitreten und viel Zeit aufwenden, um die richtige Strategie für Ihr Unternehmen zu entwickeln.

Sie werden schnell feststellen, dass es zu Beginn schwer ist, den Wald vor lauter Bäumen zu sehen.

Oder Sie entscheiden sich für ein maßgeschneidertes Pinterest-Coaching, das Sie in genau dem Tempo, das Sie brauchen, mit Leichtigkeit ans Ziel bringt! Wir bauen Ihren Account gemeinsam auf. Und dann bringt auch Ihnen Pinterest tonnenweise Traffic.